PRIVATE ALTERSVORSORGE

Fehlendes Wirtschaftswachstum, leere Sozialkassen, sich beschleunigende Veränderung der Bevölkerungsstruktur zwingen zu einer immer schärferen Verlagerung der Altersvorsorge auf den Einzelnen.

Seit dem 1.1.2005 gilt das neue Alterseinkünftegesetz. Die gesetzliche Rente ist steuerpflichtig und schrumpft immer mehr zu einer Grundversorgung zusammen.

Neu ist, dass man von den drei Schichten der Altersvorsorge und nicht mehr von Säulen spricht.

          Schicht 1: Basisrente (kapitalgedecktes "Pendant" zur gesetzl. Rente)
     Schicht 2: geförderte Riesterrente und betriebl. Altersvorsorge
     Schicht 3: Kapitalanlageprodukte zur Altersvorsorge

Worauf sollten Sie achten? Welche Lösung ist für Sie optimal?

Ein persönliches Gespräch ist aufgrund der gestiegenen Komplexität mehr denn je für eine seriöse und unabhängige Beratung unerlässlich.

 Kontakt